Sozial- und Kulturwissenschaftler

aufgewachsen in Erfurt – Studium in Saarbrücken und Strasbourg – Doppelpromotion in Luxemburg und Saarbrücken – interdisziplinäre Projekte und Netzwerke in der Großregion SaarLorLux – Lehraufträge in Metz, Saarbrücken und Luxemburg

Arbeitsgebiete
  • Mobilität und transnationale Lebenswelten
    Border Studies und Großregion SaarLorLux
    Raum-, Identitäts- und Praxistheorien
Projekte

2018-2020 – Border Studies - Europäisches Kompetenz- und Wissenszentrum für Grenzraumforschung (Interreg VA Großregion; Universitäten Saarland, Liège, Luxembourg, Lorraine, Kaiserslautern, Trier und Universität der Großregion).

2018 – Grenze als Praxis, Textbeitrag im Rahmen des Handbuchs Grenzforschung (Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder et al.)

2017-2020 – Territoriale Grenzen als staatliche Praxis. Eine Praxeologisierung der Grenze am Beispiel der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit (Promotion von Ulla Connor).

2017-2019 – Flucht – Grenze – Integration. Eine Kolloquiumsreihe zum Phänomen der Deplatzierung in Europa (Universität Luxemburg/Villa Vigoni – Deutsch-Italienisches Zentrum für Europäische Exzellenz).

Seit 2017 – Atelier Bordertexturen: Theorien und Methoden in den kulturwissenschaftlichen Border Studies (interregionale Vortragsreihe, Universität des Saarlandes und Universität Luxemburg).

Seit 2017 – Kulturwissenschaftliche Border Studies (Sektion im Rahmen der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft).

Seit 2017 – Europa und die Großregion: Zivilgesellschaftliche Positionen, Debatten und Perspektiven (Universität Trier, Universität Luxemburg, Trifolion).

2016-2017 – Forum Interdisciplinary discourses on Cross-Border/Territorial Cooperation (Transfrontier Euro-Institut Network/University of Strasbourg).

2016-2017 – Les travailleurs frontaliers en Suisse et au Luxembourg : Emploi – Quotidien – Perceptions (Konferenzprojekt, Universität Luxemburg).

2016-2017 – Zur Situation der Grenzgänger/innen in der Schweiz. Merkmale – Typen – Diskurse (Universität Basel, Universität Luxemburg, Hochschule für soziale Arbeit Genf).

2015-2017 – Entwicklung und Beantragung eines grenzüberschreitenden Kooperationsprojekts (im Rahmen des Leuchtturmbereichs „Border Studies“ der Universität der Großregion).

2015-2016 – Border Futures – Zukunftsfähigkeit grenzüberschreitender Kooperation (Arbeitsgruppe im Rahmen der Akademie für Raumforschung und Landesplanung/TU Kaiserslautern).

Seit 2015 – Bordertexturen (interregionale Arbeitsgruppe im Rahmen der Universität der Großregion).

2014-2016 – Differences and discontinuities in a "Europe without borders" (Europe Conference of the Association for Borderlands Studies 2016; Université du Luxembourg, UniGR-Center for Border Studies, Association for Borderlands Studies).

Seit 2014 – Center for Border Studies der Universität der Großregion (interregionales Wissenschaftsnetzwerk der Universitäten Saarland, Liège, Luxembourg, Lorraine, Kaiserslautern, Trier).

Seit 2014 – Key Area MIS - Migration ans Intercultural Studies (Schwerpunktbereich der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität Luxemburg).

2014-2015 – Lebenswirklichkeiten und politische Konstruktionen in Grenzregionen. Das Beispiel der Großregion SaarLorLux (Buchprojekt, Universität Luxemburg, Universität der Großregion).

2012-2014 – Cross border residence. Identity experience and integration processes in the Greater Region (Universitäten Luxemburg, Saarland, Nijmegen, CEPS, Forum Europa).

2011-2014 – IDENT2 - Strategies of Regionalisation: Constructing Identity Across Borders (Université du Luxembourg, Unité de Recherche IPSE).

2011-2012 – Das Grenzpendlerphänomen in der Großregion (Universitäten Nancy, Luxembourg, Lüttich, Saarbrücken und Metz).

2010-2013 – Les conditions de la circulation transfrontalière des informations médiatiques dans la Grande Région (Université de Lorraine, CREM).

2010-2011 – Universität der Großregion (Kooperationsprojekt der Universitäten Saarland, Liège, Luxembourg, Lorraine, Kaiserslautern, Trier).

2007-2010 – IDENT - Identités socio-culturelles et politiques identitaires au Luxembourg (Université du Luxembourg, Unité de Recherche IPSE).

2004-2011 – Sozio-kulturelle Dimensionen und Raumkonstruktionen grenzüberschreitender Arbeitnehmermobilität in der Großregion SaarLorLux (Doppelpromotion: Universität des Saarlandes, Universität Luxemburg).

2004-2007 – Grenzüberschreitende Arbeitsmarkt- und Regionalentwicklung (diverse Projekte im Rahmen der Interregionalen Arbeitsmarktbeobachtungsstelle).

1999-2004 – Interkulturelles Lernen und interkulturelles Management (diverse Projekte an der Universität des Saarlandes).

Lehre

2017 – Universität Luxemburg, Master in Border Studies, Seminar: Introduction to Border Studies from a Cultural Studies Perspective.

2015 – Universität des Saarlandes, Lehrstuhl North American Literary and Cultural Studies, Gastvorlesung in Ringvorlesung „Border Cultures: Theorizing and (Con-)textualizing Borders“.

2014 – Universität Luxemburg, Bachelor en Cultures Européennes, Ringvorlesung „Die Großregion SaarLorLux: Lebenswirklichkeit oder politische Konstruktion?“ (Konzeption und Organisation).

2012 – Universität Luxemburg, Bachelor en Cultures Européennes, Gastvorlesung in Ringvorlesung „La rencontre avec l’autre : phénoménologie interculturelle dans l’Europe contemporaine“.

2011 – Universität des Saarlandes, Lehrstuhl für Romanische Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation, Bachelor „Französische Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation“, Seminar „Mobilitäten und transnationale Lebenswelten“.

2010-2012 – Universität Lothringen, Institut polytechnique d’études franco-allemandes et de management, binationaler Master „Deutsch-französisches Management“, Seminare „Interculturalité franco-allemande“ und „Communication et comportement professionnel en Allemagne“.

2010 – Universität Luxemburg, Bachelor en Cultures Européennes, Gastsitzung im Seminar „The Age(s) of Migration: Zwischen Migration und Mobilität in vormoderner und moderner Zeit (12.-21. Jh.)“.

2006-2012 – Universität Lothringen, trinationaler Master „Deutsch-Französische Studien: Grenzüberschreitende Kooperation und Kommunikation“, Seminare: „Marché du travail et emploi frontalier dans la Grande Région“, „Les institutions de la coopération transfrontalière dans la Grande Région“ und „Questions méthodiques et pratiques de la recherche en sciences sociales“.

Vorträge
  • 06/2018 „Complexity Shift: Der Ansatz der Bordertextur“. Colloque „Le Transfrontalier : pratiques et figurations“, Université de Haute-Alsace, Mulhouse.
  • 10/2017 (mit Ulla Connor) “Grenzüberschreitende Zusammenarbeit als Praxisformation. Perspektiven für eine alternative Kooperationsforschung”. Forum –  Interdisciplinary Discourses on Cross-Border Cooperation in Europe, Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl, Kehl.
  • 10/2017 „Notwendiges Übel? Zur Ambivalenz des Grenzgängerdiskurses in Luxemburg“. Konferenz „Les travailleurs frontaliers en Suisse et au Luxembourg. Emploi – Quotidien – Perceptions“, Universität Luxemburg, Luxemburg.
  • 10/2017 „Gesellschaftlicher Wandel als Re-Formierung sozialer Praxis: Analytische Zugänge“. Deutscher Kongress für Geographie 2017, Eberhard Karls Universität Tübingen, Tübingen.
  • 06/2017 (mit Isabelle Pigeron-Piroth) "Dimensions territoriales et sociales du travail frontalier au Luxembourg". Congrès de la Société Suisse de Sociologie 2017, Universität Zürich, Zürich.
  • 01/2017 “Border Studies: Orientierungen und Entwicklungen". IPSE Tea Time Exchange Series, 7th Session: Borders, Universität Luxemburg, Esch-sur-Alzette.
  • 11/2016 "Cross-border regional policy cooperation as cross-border practice formation: a topic outline". Forum – Interdisciplinary Discourses on Cross-Border/Territorial Cooperation, Euro-Institut, Kehl.
  • 11/2016 „Grenze als soziale Praxis. Überlegungen zum Potential der Praxistheorien für die kulturwissenschaftlichen Border Studies“. Tagung „Komplexe Grenzen: Dimensionen – Dynamiken – Technologien“, Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder).
  • 07/2016 « Etudier les identités spatiales pour étudier la frontière. Une analyse pluridimensionnelle ». 53ème colloque de l'Association de Science Régionale de Langue Française (7.-9.7.16), Université du Québec, Gatineau (Canada).
  • 05/2016 „UniGR-Center for Border Studies“, Ausschuss für Europa und Fragen des Interregionalen Parlamentarierrates, Landtag des Saarlandes, Saarbrücken.
  • 12/2015 „Grenzüberschreitende Lebenswirklichkeiten und mediale Informationsflüsse in der Großregion SaarLorLux“, Vortrag mit Christoph Vatter und Vincent Goulet im Rahmen der Ringvorlesung „Alles Frankreich oder was? Die saarländische Frankreichstrategie im europäischen Kontext – interdisziplinäre Zugänge und kritische Perspektiven“, Rathaus Saarbrücken, Saarbrücken.
  • 11/2015 „Grenzen und Identitäten (in) der Großregion SaarLorLux“, 2. UniGR/GRETI Border Séminaire, Abbaye des Prémontrés/Université de Lorraine, Pont-à-Mousson.
  • 11/2015 „Pratiques quotidiennes transfrontalières au sein de la Grande Région SaarLorLux“, Hôtel de Ville de Messancy, Messancy.
  • 11/2015 „Grenzüberschreitende Alltagspraktiken in der Großregion SaarLorLux“, EVTZ Sekretariat des Gipfel der Großregion, Haus der Großregion, Esch-sur-Alzette.
  • 10/2015 „Wo kämen wir denn da hin? Leben in Grenzregionen & Grenzgänger“ (mit Annette Spellerberg), Planerforum der Landesarbeitsgemeinschaft Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland „Border Futures – Grenzregionen als Impulsgeber der Raumentwicklung?“, Mannheim.
  • 10/2015 „Grenzen und räumliche Identitäten (in) der Großregion SaarLorLux“, Deutscher Kongress für Geographie 2015, Humboldt-Universität zu Berlin. Proposal
  • 09/2015 „Leben jenseits der Mosel. Die neue Auswanderung aus Luxemburg?“ (mit Elisabeth Boesen), Centre de Documentation sur les Migrations Humaines, Dudelange. Einladung
  • 11/2014 „Espaces de frontière. Penser la frontière en tant qu’espace“, 14ème conférence internationale BRIT (Border Regions In Transition) „La frontière, source d’innovation”, Université d’Artois, Université de Lille 1, Université Catholique de Louvain (Belgique/France). download
  • 05/2014 „University of the Greater Region: Project experiences“, European Territorial Cooperation Annual Meeting 2014, European Commission, DG REGIO, Brussels.
  • 02/2014 „Lieux de vie transfrontaliers dans le contexte de la mobilité des travailleurs et de la migration résidentielle“, Colloque „Mobilité – Migration. Propositions épistémologiques pour appréhender les déplacements humains“, Ecole Nationale des Travaux Publics de l'Etat, Vaulx-en-Velin (angenommen).
  • 10/2013 „Vivre et travailler sans frontières“, Impulsvortrag im Rahmen des Rundtischgesprächs „Vivre et travailler sans frontières: défis socio-culturels“, Universität Luxemburg, Luxemburg.
  • 10/2013 „We, you, the others. Constructions of difference and identity in the Greater Region” 12th Conference European Culture, Universitat Internacional de Catalunya, Barcelona. Proposal
  • 10/2013 „Räume der Grenze“ Deutscher Geographentag „Verantworten – Herausforderungen der Geographie“ (Fachsitzung „Neue Geographie der Grenze“), Universität Passau, Passau. Proposal
  • 09/2013 „La Grande Région: Wirtschaft, Arbeitsmarkt, Kooperation und Identitäten in einer grenzüberschreitenden Region“. Gastvortrag im Rahmen der Tagung „La Grande Région: Trier und Luxemburg – EU-Finanzen in der Großregion“, Konrad-Adenauer-Stiftung, Trier.
  • 06/2013 „La perception des travailleurs frontaliers“ Konferenz „Le travail frontalier au Luxembourg : ses pratiques, ses formes, ses perspectives“, Institut français du Luxembourg / Institut Pierre Werner, Luxembourg.
  • 06/2013 "Urbanität im ländlichen Raum am Beispiel von Wohnmigration im deutsch-luxemburgischen Grenzraum" Internationale Konferenz "Migration and Urbanity", Universität Basel, Basel. Proposal
  • 04/2013 "Les dimensions socioculturelles de la mobilité transfrontalière". Gastvortrag im Rahmen der Assemblée générale des Amis de l’Université du Luxembourg, Universität Luxemburg, Luxemburg. Pressemitteilung
  • 03/2013 "La perception des travailleurs frontaliers : des étrangers familiers ?" Konferenz "Le travail frontalier : pratiques, enjeux et perspectives", Universität Luxemburg, Luxemburg. mehr Info